Testwochen-Service: GRATIS LIEFERUNG
Ab 50€ Bestellwert




0%-Finanzierung
Bei 12 Monatsraten








100 Tage Zahlpause
Zahlen Sie erst in 100 Tagen




Testwochen-Service: GRATIS LIEFERUNG
Ab 50€ Bestellwert




0% Finanzierung
Bei 12 Monatsraten




Haben Sie Fragen?
Wir rufen Sie kostenlos zurück




100 Tage Zahlpause
Zahlen Sie erst in 100 Tagen




Testwochen-Service: GRATIS LIEFERUNG
Ab 50€ Bestellwert




0% Finanzierung
Bei 12 Monatsraten




Haben Sie Fragen?
Wir rufen Sie kostenlos zurück




100 Tage Zahlpause
Zahlen Sie erst in 100 Tagen




Matratzenauflagen

Mehr Schlafkomfort und mehr Hygiene: Das bieten hochwertige Matratzenauflagen. Hier stellen wir Ihnen unser Sortiment etwas genauer vor.

Wofür braucht man Matratzenauflagen?

Matratzenauflagen haben viele Vorteile. Zum einen schützen sie die Matratze vor Feuchtigkeit und Flecken. Statt aufwändig die komplette Matratze zu reinigen, können Sie die Auflage einfach in die Waschmaschine stecken. Gerade bei Kinderbetten oder in der Pflege erleichtert das die Hygiene. Zum anderen sorgen Topper und Unterbetten für ein Plus an Schlafkomfort. Je nach Ausführung gibt es Modelle, die extra polstern, wärmen oder für eine bessere Feuchtigkeitsaufnahme sorgen. So lässt sich auch eine einfache Matratze ohne großen Aufwand aufwerten.

Welche Arten von Matratzenauflagen unterscheidet man?

Matratzenauflage, SetexGrundsätzlich unterscheidet man Matratzenschoner, Topper und Unterbetten. Sie alle haben gemeinsam, dass man sie als Extralage oben auf die Matratze legt. Während bei dünnen Auflagen der hygienische Matratzenschutz im Vordergrund steht, sind Unterbetten ein Extrapolster für mehr Wärme und ein besseres Schlafklima. Noch einen Schritt weiter geht ein Topper: Darunter versteht man in der Regel eine Auflage aus Kaltschaum, Komfortschaum, Viscoschaum oder Gelschaum, die die Matratze dicker und komfortabler macht.

Worauf sollte ich bei einer Matratzenauflage achten?

Wichtig für einen guten Schlafkomfort ist, dass die Matratzenauflage nicht verrutscht und keine Falten wirft. Die meisten Modelle verfügen deshalb über Gummibänder an den Ecken, mit denen sie sich an der Matratze fixieren lassen. Außerdem sollte die Auflage atmungsaktiv sein, sonst kann es zu Hitze- und Feuchtigkeitsstau kommen. Achten Sie zudem darauf, dass sich die Matratzenauflage gut waschen lässt - mindestens 60 Grad sollten möglich sein.

Welche Matratzenauflagen sind empfehlenswert bei starkem Schwitzen?

Wer nachts stark schwitzt, kann das Schlafklima mit einer Matratzenauflage aus Schurwolle verbessern. Das Naturmaterial kann sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen und über die Raumluft wieder abgeben, ohne dass es sich klamm anfühlt. Gleichzeitig wirkt Schurwolle temperaturregulierend: Sie wärmt im Winter und kühlt im Sommer. Besonders hochwertig sind Matratzenauflagen aus feiner Merinowolle.

Welche Matratzenauflagen eignen sich für Allergiker?

Auslöser für die Beschwerden bei einer Hausstauballergie sind die Ausscheidungen von mikroskopisch kleinen Milben, die sich gerne auch im Bett einnisten. Für Allergiker gibt es deshalb Matratzenauflagen, in denen sich die kleinen Tierchen nicht festsetzen können. Dafür eignen sich zum Beispiel Modelle aus Synthetikmaterialien und mit Mikrofaserbezug. Achten Sie außerdem darauf, dass sich die Auflage bei 95 Grad waschen lässt.

Weitere Informationen:

Marken: Badenia, Biberna, Breckle, Centa Star, Dormisette, Dreams, Frankenstolz, Ibena, Magniflex, Malie, My Home, Ribeco, Setex, Schlafwelt.

Material: Molton, Baumwolle, Frottee, Mikrofaser, Polyester, Polyethylen, Polyprophylen, Kaltschaum, Komfortschaum, Viscoschaum, Gelschaum, Schafschurwolle, Merinowolle, Daunen, Federn.