Lattenrost-Sets

Bei schlafwelt.de finden Sie günstige Lattenrost-Sets, mit denen Sie bares Geld sparen können. Hier haben wir Ihnen ein paar nützliche Kauftipps zusammengestellt.

Was habe ich grundsätzlich bei Lattenrosten zu beachten?

Egal ob Rollrost, Motorrahmen oder Teller-Lattenrost - ein Lattenrost sollte über mehrere Federleisten verfügen. Zudem müssen die Enden der Leisten in flexiblen Kautschukkappen stecken, um eine bequeme Unterfederung zu ermöglichen. Experten raten auch dazu, Lattenroste mit Zonen-Einteilung zu bevorzugen, insbesondere mit Schulterkomfort-Zone. Im Online Shop von schlafwelt.de finden Sie eine Vielzahl an Lattenrost-Sets mit entsprechenden Eigenschaften.

Sollte ich mir für ein Doppelbett einen oder zwei Lattenroste zulegen?

Es gibt zwar Lattenroste im Doppelbett-Format, diese sind für einen optimalen Schlafkomfort jedoch nicht zu empfehlen. Besser ist es, Sie setzen auf zwei Lattenroste, schließlich bevorzugt Ihr Partner ganz andere Liegepositionen als Sie oder hat andere Anforderungen an den Lattenrost (Gewicht, Größe usw.). Mit zwei Lattenrosten profitieren Sie und Ihr Bettnachbar gleichermaßen von einem hervorragenden Liegegefühl. Am besten, Sie sehen sich unser Angebot an Lattenrost-Sets in Ruhe an und lassen sich inspirieren.

Set: Taschenfederkernmatratze + Lattenrost, BreckleWas spricht für ein Set aus Lattenrost und Matratze?

Sollten Sie sich für Lattenrost-Sets mit Matratze und Rahmen entscheiden, erhalten Sie ein perfekt aufeinander abgestimmtes Duo. Schließlich können Lattenrost wie auch Matratze - auch wenn sie noch so gut sind - ihrer Funktion nur gerecht werden, wenn sie sich gegenseitig unterstützen. So kann eine Federkern-Matratze, die sich durch ihre hohe Stabilität auszeichnet, ihre Vorzüge nur auf Lattenrosten mit geraderer Liegefläche entfalten. Ein Motorrahmen, bei dem sich stärkere Neigungsgrade einstellen lassen, ist dafür weniger geeignet. Machen Sie es sich einfach und bestellen Sie bei schlafwelt.de eines der Lattenrost-Sets aus Matratze und zugehörigem Rost.

Welche Matratzen passen zu einem Federholzrahmen mit Verstellungsfunktion?

Einige Federholzrahmen sind mit einem gemeinsam oder einzeln verstellbaren Kopf- und Fußteil ausgestattet. Damit Sie von dieser individuellen Einstellungsmöglichkeit profitieren, gilt es auch die richtige Matratze zu wählen. Glücklicherweise sind verstellbare Federholzrahmen ein Allroundtalent und können mit vielen verschiedenen Matratzenmodellen kombiniert werden: Latex-, Taschenfederkern-, Visko- oder Kaltschaum-Matratze - alles kein Problem für Federholz-Lattenroste.

Wozu dient eine Mittelzonen-Verstärkung?

Nicht wenige Lattenroste verfügen über eine sogenannte Mittelzonen-Verstärkung zur individuellen Einstellung des Härtegrades. Eine solche Funktion ist durchaus sinnvoll, da der Körper im Hüft-Becken-Bereich deutlich mehr Gewicht auf die Waage bringt als an Kopf oder Beinen. Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, unterstützt die Mittelzonen-Verstärkung die Entlastung der Beckenpartie im Liegen und trägt zu einer ungestörten Nachtruhe bei.

Weitere Informationen:

Eigenschaften und Extras: mit 7 Liegezonen, mit 5 Liegezonen, inkl. Mittelgurt bzw. Mittelzonen-Verstärkung, verstellbares Kopfteil, verstellbares Kopf- und Fußteil, ideal für Doppelbetten, für alle Matratzentypen geeignet, sehr flach, individuelle Härteverstellung.