Kommoden
Benötigst Du mehr Stauraum oder einen neuen Hingucker in Deinen vier Wänden. Egal ob verschnörkelt oder im Industrielook, wir haben die passende Kommode für Dich!

Kommoden für Kinder, Damen und Herren von Barock bis Purismus

Kommoden zählen zu den Möbelstücken mit einer sehr langen Geschichte. Aufgrund ihrer praktischen Einsatzmöglichkeiten sind sie bis heute beliebt und in vielen Stilrichtungen vertreten. Erfahre, welche Merkmale charakteristisch für eine Kommode sind, wie groß sie sein kann und in welchen Räumen sie ihren Platz findet. Hier findest Du außerdem eine Antwort auf die Frage, warum es Modelle für Damen, Herren und Kinder gibt.

  1. Verwechslungsgefahr: Unterschied zwischen Kommoden und anderen Schränken
  2. Typische Maße der verschiedenen Kommoden
  3. Kommoden aus Holz und anderen Materialien
  4. Möbelstücke in vielen Stilrichtungen: Kommoden
  5. Hast Du Dich entschieden? – Kommoden vom Bad bis zum Wohnzimmer

Verwechslungsgefahr: Unterschied zwischen Kommoden und anderen Schränken

Häufig werden Kommoden als Sideboards bezeichnet oder Truhen als Kommoden. Der Unterschied zwischen einem Kommodenschrank, einem Sideboard und einer Truhe besteht darin, dass die Kommode nur aus Schubladen besteht. Ein halbhoher Schrank mit Schrankfächern und Türen fällt unter die Bezeichnung "Sideboard", während eine Truhe schlicht ein Behälter ist, der von oben geöffnet wird.

Die Höhe einer Kommode ist stets so bemessen, dass die Möglichkeit besteht, von oben in die Schubladen zu blicken. Dabei kann es sich um ein flaches Modell mit zwei Schubladen handeln oder um eine Hochkommode mit einer Höhe von bis zu 120 Zentimetern. Zudem handelt es sich bei einer Kommode um einen einzelnen Schrank. Schubladenelemente größerer Schränke sind lediglich Schrankteile.

Auch Schubladenschränke in einer Einbauküche grenzen sich von Kommodenschränken ab, da sie Elemente des gesamten Küchenblocks sind. Inzwischen erobern auch Kombinationen von Schubladen und Schrankelementen den Markt. Als Kombination von Kommode und Sideboard tragen sie einmal die eine und einmal die andere Bezeichnung.

Kombikommode mit Schubladen und Schrankfach.

Typische Maße der verschiedenen Kommoden

Die Maße einer Kommode sind lediglich in der Höhe begrenzt, denn eine Kommode kann nur so hoch sein, dass die oberste Schublade noch einzusehen ist. Bei einer Kommode handelt es sich um ein eher tiefes Möbelstück. Um viel Platz in den Schubladen zu bieten, kann eine Kommode 50 oder 60 Zentimeter tief sein. Aber auch kleine und flache Modelle sind denkbar.

Eine Besonderheit sind kleine Tischkommoden für Schmuck, Gewürze und andere Kleinigkeiten. Sie verfügen über mehrere kleine Schubladen und finden ihren Platz auf einem Tisch oder in einem Regal. Die Breite des Möbelstücks reicht von 20 oder 30 Zentimetern – bei einer Säulenkommode bis zu über einem Meter. Interessant ist auch die Formenvielfalt, denn die Schubladenschränke haben nicht immer eine quadratische oder rechteckige Grundfläche. Eine Eckkommode weist eine drei- bis fünfeckige Grundform auf, sodass sie ihren Platz exakt in einer Zimmerecke findet. Die Schubladen dieser Modelle nutzen dabei nicht die vollständige Tiefe der Eckkommode aus, sondern haben eine rechteckige Form. Auch halbrunde und runde Kommoden sowie Modelle mit geschwungenen Formen sind vor allem unter den antiken Modellen weitverbreitet.

Hohe Säulenkommode mit schmalen Schubladen.

Kommoden aus Holz und anderen Materialien

Das klassische Material zur Möbelherstellung ist Holz. Kommoden werden bereits seit dem Mittelalter aus verschiedenen Holzarten hergestellt. Während bei antiken Möbelstücken Eiche oder Nadelholz dominieren, sind die Holzsorten für die Herstellung moderner Schubladenschränke sehr vielfältig. Neben den klassischen Holzsorten finden Sie zum Beispiel Möbel aus:

  • Birke
  • Buche
  • Teakholz
  • Akazienholz
  • Walnuss
  • Bambus
  • Mahagony
  • Kirschbaum

Unter den modernen Möbeln sind Modelle mit Kunststoffbeschichtungen in zahlreichen Farben und Holznachbildungen verbreitet. Sie zeichnen sich durch ihre Unempfindlichkeit und Pflegefreundlichkeit aus. Treibholz und Holzsorten, die einen gewollten Used-Look erhalten, überraschen durch einen geschmackvollen Farb- und Mustermix. Sie harmonieren sehr gut mit anderen Möbeln im Vintage-Stil.

Sehr elegant ist das Erscheinungsbild von Modellen aus Glas oder mit großen Glaselementen insbesondere in den Schubladenfronten. Unter den Modellen im Industrial-Style sind Schubladenschränke aus Metall im Stil von Werkzeugschränken verbreitet. Auch Kunststoff eignet sich für die Herstellung der beliebten Möbelstücke. Kunststoffe sind sehr leicht und finden daher häufig im Kinderzimmer zum Verstauen von Spielzeug Verwendung. Produkte aus verschiedenen Materialien, teilweise mit Rattangeflecht, sind vielseitig kombinierbar.

Möbelstücke in vielen Stilrichtungen: Kommoden

Mit der großen Vielfalt an Materialien für die Herstellung der Möbel geht ein entsprechend abwechslungsreiches Angebot an Kommoden in verschiedenen Stilrichtungen einher. Neben passenden Modellen für den Vintage- oder Industrial-Stil findest Du Möbel, die mit

  • dem Landhausstil,
  • einer klassischen Einrichtung,
  • einem mediterranen Wohnstil,
  • dem schlichten nordischen Stil,
  • Antiquitäten,
  • modernen, puristischen Möbeln,
  • mexikanischen oder kubanischen Einrichtungsstilen

harmonieren. Sie sind mit glatten Oberflächen, dezenten Zierleisten oder aufwendigen Schnitzereien versehen. Passend zu den jeweiligen Stilrichtungen sind auch Beschläge und Türgriffe aus Metall, Glas, Holz, Kunststoff oder Porzellan gestaltet.

Letztendlich stellt sich bei der Auswahl einer neuen Kommode die Frage, welchem Zweck sie dienen soll. Sie finden Modelle für beinahe jeden Raum, vom Bad bis zum Wohnzimmer. Abhängig vom Einsatzzweck solltest Du Material und Oberflächen wählen. Kommoden für das Bad, zur Ergänzung der Kücheneinrichtung oder für den Flur sollten beispielsweise aus unempfindlichen Materialien bestehen, um sie jederzeit mit einem feuchten Tuch reinigen zu können.

Klassische Kommode im nordischen Landhausstil.

Hast Du Dich entschieden? – Kommoden vom Bad bis zum Wohnzimmer

Nachdem Du nun eine Übersicht über die große Auswahl an Möbelstücken für verschiedene Einsatzzwecke erhalten haben, soll auch die Anfangsfrage beantwortet werden. Typische Kommoden für Damen sind Frisierkommoden oder Schminkkommoden, die ihren Platz im Bad oder Schlafzimmer haben und häufig mit einem aufgesetzten Spiegel versehen sind. Für Herren stehen spezielle Herrenkommoden zur Verfügung. Sie sind meist etwas höher und weniger tief als andere Modelle. Viele Schränke dieser Art bieten in praktischen Aufteilungen Platz für die geordnete Lagerung diverser Kleinigkeiten. Die erste Kommode eines Kindes ist die Wickelkommode. Später sind farbenfrohe Kommoden ideale Aufbewahrungsorte für Spielzeug.

Tipp: Achte beim Kauf einer Wickelkommode am besten darauf, dass sich das Oberteil leicht entfernen lässt, sodass sich das Möbelstück seinen Anforderungen anpasst. Damit dient es später zur Aufbewahrung von Kleidungsstücken oder als Spielzeugschrank.

Entscheide Dich für Dein neues Lieblingsmöbelstück und bestelle die Kommode direkt heute!

Die Produkte in der Kategorie Kommoden wurden von 34367 Kunden durchschnittlich mit 4.5 von 5 Sternen bewertet.